Jahreshauptversammlung 2022 Eichenlaub Schützen

Zum zwei­ten mal in Fol­ge muss­te nun die Jah­res­haupt­ver­samm­lung der SG Eichen­laub Zes­sau e.V. coro­nabe­dingt auf einen spä­te­ren Ter­min ver­scho­ben wer­den. Anders als 2021 fand die­se nicht im August son­dern bereits Ende Mai statt.

Ers­ter Schüt­zen­meis­ter Roland Hösl konn­te trotz der erschwer­ten Bedin­gun­gen Gutes über das letz­te Sport­jahr berich­ten. Beson­ders posi­tiv ist hier die Jugend auf­ge­fal­len, die in der Gau­ju­gend­li­ga nur knapp den Ein­zug ins Fina­le ver­pass­te. Lei­den muss­te hin­ge­gen der gesel­li­ge Teil. So muss­te sowohl das Königs­schie­ßen als auch das Nuß­schie­ßen abge­sagt werden.

Bei den Neu­wah­len – die laut Sat­zung im drei­jäh­ri­gen Tur­nus abge­hal­ten wer­den – konn­ten meh­re­re Pos­ten neu besetzt wer­den. Neu in der Vor­stand­schaft sind Fabi­an Bäum­ler (2. Schüt­zen­meis­ter), Kers­tin Hoch­muth (1. Schrift­füh­re­rin), Vik­tor Wag­ner (2. Kas­sier) und Anna-Maria Witt­mann (2. Jugend­lei­te­rin). Als Bei­sit­zen sind neu dabei Sebas­ti­an Babo, Susan­ne Engl­städ­ter, Mar­tin Hau­er, Kers­tin Prei­sin­ger und Nata­sche Prun­hu­ber. In die Kas­sen­prü­fung kom­plet­tiert jetzt Hubert Witt­mann. Eine Über­ra­schung gab es für die aus­ge­schie­de­nen Mit­glie­der. So wur­den hier ein Blu­men­strauß sowie ein paar Kas­ten Bier überreicht.

In der Zei­tung “Der neue Tag” wur­de für die Gene­ral­ver­samm­lung ein Bericht am 11. Juni ver­öf­fent­licht. Zudem konn­te bereits am 10. Juni Nähe­res über Kas­par Net­tes­heim gele­sen wer­den, der nach vie­len Jah­ren aus der Vor­stand­schaft aus­ge­schie­den ist. Bereits zwei Tage vor­her erschien ein Bericht bei oberpfalzecho.de. Alle Berich­te stam­men von Dr. Bern­hard Piegsa.