zessau.de

Johannisfeuer

Wie die Jah­re zuvor, war für Zes­sau wie­der ein Johan­nis­feu­er am Dorf­platz geplant. 2018 wur­de hier­zu der 22. Juni aus­er­koh­ren. Aber – anders als bei den vor­he­ri­gen Johan­nis­feu­er – mein­te es der Wet­ter­gott nicht ganz so gut. Schließ­lich reg­ne­te es an die­sem Frei­tag hin und wie­der. Die Bän­ke wur­den des­halb in der Fest­hal­le auf­ge­stellt, sodass alle Gäs­te im Tro­cke­nen Platz neh­men konn­ten.

Nach­dem die vor­be­rei­te­ten Arbei­ten erle­digt waren, grüß­te zual­ler­erst ein Regen­bo­gen hin­ter der Kir­che, als ob er sagen woll­te, dass es gut gewor­den ist. Die Besu­cher lie­sen natür­lich auch nicht lan­ge auf sich war­ten und kamen in gro­ßer Anzahl. Die Fest­hal­le war so in Kür­ze gefüllt. Vor Ein­bruch der Dun­kel­heit wur­de dann das klei­ne Feu­er ent­zün­det, dass den gelun­ge­nen Abend gebüh­rend abrun­de­te.

Allen Besu­chern und Hel­fern ein herz­li­ches Dan­ke­schön für den gelun­ge­nen Som­mer­abend.