zessau.de

Heute vor 15 Jahren … 110 Jahre Feuerwehr

Die Jahre 2003 und 2018 haben mehrere Gemeinsamkeiten. In beiden Jahren war von einem Jahrhundertsommer die Rede. Und in beiden Jahren findet ein Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Zessau-Weihersberg statt. Und so wurde heute vor genau 15 Jahren (29. bis 31. August 2003) das 110-jährige Jubiläum abgehalten. Das Fest fand in Weihersberg am Fuße des Schlossberges statt. Zusammen mit dem Feuerwehrfest wurde der Naturparkaktionstag des Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald gefeiert.

Wie Eingangs erwähnt, war der Sommer 2003 von großer Hitze und Trockenheit geprägt. Dies änderte sich jedoch pünktlich zum Festbeginn am Freitagabend. Denn kurz bevor die Zelttore geöffnet wurden, setzte Regen ein. Allerdings stellte sich bald heraus, dass der Wetterumschwung das Fest nicht weiter negativ beeinträchtigen sollte. Und so konnte die Coverband “Promise” in einem nahezu vollen Festzelt beginnen.

Der Samstag sollte hingegen etwas ruhiger verlaufen, da an diesem Tag lediglich ein Spieleabend angesetzt war. Hier traten mehrere Gruppen von Vereinen, Stammtischen oder Organisationen gegeneinander an. Wer gewinnt, war hier eher zweitrangig. Vielmehr stand der Spaß beim Baumsägen, Tandem-Skifahren oder Kuh-Melken an oberster Stelle. Für den musikalischen Rahmen sorgten die “Original Bibertaler Musikanten“.

Am Sonntag wurde traditionell mit einem Kirchenzug, Festgottesdienst und Frühschoppen gestartet. Bevor am Nachmittag mit dem Naturpark Aktionstag das große Finale eingeläutet wurde. Durch den Aktionstag wurde das Fest vom Festgelände aus auf das gesamte Dorf ausgeweitet. So waren nahezu am gesamten Rundweg der Kulturlandschaft Weihersberg Stände aufgebaut. Neben lokalen Vereinen und Organisationen konnte man sich über unterschiedlichste Themen informieren. Besondere Aufmerksamkeit wurde dabei vor allem dem Motorsägen-Künstler oder dem mit Pflanzenöl betriebenen Golf zuteil. Während des gesamten Sonntags konnte beim Brotbacken im historischen Weihersberger Backofen zugesehen werden. Am Nachmittag durfte zudem einer Serenade der Band “Quast” zusammen mit dem Männergesangverein Trabitz im Schlossgarten gefolgt werden.