zessau.de

Heute vor 15 Jahren … 110 Jahre Feuerwehr

Die Jah­re 2003 und 2018 haben meh­re­re Gemein­sam­kei­ten. In bei­den Jah­ren war von einem Jahr­hun­dert­som­mer die Rede. Und in bei­den Jah­ren fin­det ein Jubi­lä­um der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Zes­sau-Wei­hers­berg statt. Und so wur­de heu­te vor genau 15 Jah­ren (29. bis 31. August 2003) das 110-jäh­ri­ge Jubi­lä­um abge­hal­ten. Das Fest fand in Wei­hers­berg am Fuße des Schloss­ber­ges statt. Zusam­men mit dem Feu­er­wehr­fest wur­de der Natur­park­ak­ti­ons­tag des Natur­park Nörd­li­cher Ober­pfäl­zer Wald gefei­ert.

Wie Ein­gangs erwähnt, war der Som­mer 2003 von gro­ßer Hit­ze und Tro­cken­heit geprägt. Dies änder­te sich jedoch pünkt­lich zum Fest­be­ginn am Frei­tag­abend. Denn kurz bevor die Zelt­to­re geöff­net wur­den, setz­te Regen ein. Aller­dings stell­te sich bald her­aus, dass der Wet­ter­um­schwung das Fest nicht wei­ter nega­tiv beein­träch­ti­gen soll­te. Und so konn­te die Cover­band “Pro­mi­se” in einem nahe­zu vol­len Fest­zelt begin­nen.

Der Sams­tag soll­te hin­ge­gen etwas ruhi­ger ver­lau­fen, da an die­sem Tag ledig­lich ein Spie­le­abend ange­setzt war. Hier tra­ten meh­re­re Grup­pen von Ver­ei­nen, Stamm­ti­schen oder Orga­ni­sa­tio­nen gegen­ein­an­der an. Wer gewinnt, war hier eher zweit­ran­gig. Viel­mehr stand der Spaß beim Baum­sä­gen, Tan­dem-Ski­fah­ren oder Kuh-Mel­ken an obers­ter Stel­le. Für den musi­ka­li­schen Rah­men sorg­ten die “Ori­gi­nal Biber­ta­ler Musi­kan­ten“.

Am Sonn­tag wur­de tra­di­tio­nell mit einem Kir­chen­zug, Fest­got­tes­dienst und Früh­schop­pen gestar­tet. Bevor am Nach­mit­tag mit dem Natur­park Akti­ons­tag das gro­ße Fina­le ein­ge­läu­tet wur­de. Durch den Akti­ons­tag wur­de das Fest vom Fest­ge­län­de aus auf das gesam­te Dorf aus­ge­wei­tet. So waren nahe­zu am gesam­ten Rund­weg der Kul­tur­land­schaft Wei­hers­berg Stän­de auf­ge­baut. Neben loka­len Ver­ei­nen und Orga­ni­sa­tio­nen konn­te man sich über unter­schied­lichs­te The­men infor­mie­ren. Beson­de­re Auf­merk­sam­keit wur­de dabei vor allem dem Motor­sä­gen-Künst­ler oder dem mit Pflan­zen­öl betrie­be­nen Golf zuteil. Wäh­rend des gesam­ten Sonn­tags konn­te beim Brot­ba­cken im his­to­ri­schen Wei­hers­ber­ger Back­ofen zuge­se­hen wer­den. Am Nach­mit­tag durf­te zudem einer Sere­na­de der Band “Quast” zusam­men mit dem Män­ner­ge­sang­ver­ein Tra­b­itz im Schloss­gar­ten gefolgt wer­den.