zessau.de

Nußschießen 2018

Die Ziel­schei­be: der mit Nüs­sen behan­ge­ne Christ­baum

Die Weih­nachts­fei­er­ta­ge sind vor­bei – Zeit, sich sport­lich zu betä­ti­gen. So oder so ähn­lich könn­te ein Grund­ge­dan­ke beim Schie­ßen der Zes­sau­er Schüt­zen kurz nach Weih­nach­ten sein.

Zuge­ge­ben, der sport­li­che Aspekt ist hier nur die eine Sei­te der Medail­le. Schließ­lich sol­len hier vor allem der Spaß und Gesel­lig­keit im Mit­tel­punkt ste­hen. Und so war es auch 2018. Genau­er gesagt am 28. Dezem­ber 2018. Ins­ge­samt 33 Schüt­zin­nen und Schüt­zen betei­lig­ten sich am Nuß­schie­ßen, bei dem es nicht dar­auf ankommt ins Schwar­ze zu tref­fen, son­dern eine der Nüs­se mit Luft­druck­un­ter­stüt­zung vom Baum zu pflü­cken um so einen der Prei­se zu ergat­tern. Was sich eigent­lich ganz leicht anhört, kann es sich dann doch als ziem­lich schwie­rig her­aus­stel­len. Vor allem, weil neben den “guten” Nüs­sen mit Num­mern auch die ein oder ande­re Nie­te dabei ist. Und so konn­te in die­sem Jahr beob­ach­tet wer­den, wie so man­cher Pro­fi meh­re­re Schüs­se benö­tig­te um das Ziel zu errei­chen. Letzt­lich konn­te aber jeder Teil­neh­mer am Ende zufrie­den einen Preis ent­ge­gen neh­men.

Auch im zwei­ten Teil war mehr Glück als Kön­nen gefragt. So hat­te jeder Besu­cher noch die Mög­lich­keit bis zu drei Lot­to­schüs­se abzu­ge­ben. Hier haben die Spen­der des jeweils ers­ten Prei­ses im Vor­feld einen Schuss abge­ge­ben. Gewon­nen hat, wer die­sem am nähes­ten kommt. Und so konn­ten wei­te­re zwölf Prei­se ver­ge­ben wer­den.

An die­ser Stel­le möch­ten wir uns herz­lich bei allen Spen­dern der Prei­se bedan­ken. Zudem möch­ten wir wir uns bei allen Hel­fern und Besu­chern bedan­ken, die zum Gelin­gen des Abends bei­getra­gen haben und wün­schen in die­sem Sin­ne allen ein gutes neu­es Jahr 2019.