zessau.de

Schützenkrone wandert weiter

Der Herbst läu­tet für den Ein oder Ande­ren lang­sam das Jah­res­en­de ein. Nicht so bei den Schüt­zen­schwes­tern und Schüt­zen­brü­dern, bei denen tra­di­tio­nell in die­ser Jah­res­zeit mit dem Kön­gis­schie­ßen der Höhe­punkt des Schüt­zen­jah­res statt­fin­det. Die Krö­nung fand schließ­lich am 8. Novem­ber 2019 statt, bei der Wal­ter Kobel für die ent­spre­chen­de Unter­hal­tung sorg­te.

Unter den Preis­trä­gern sind vie­le alte Bekann­te. Aber auch der ein oder ande­re New­co­mer mach­te auf sich auf­merk­sam. Die Gedächt­nis­schei­be konn­te sich so Kas­per Net­tes­heim vor Inge­borg Achatz sichern. Hubert Witt­mann sicher­te sich qua­si als Dop­pel­pack jeweils die Meis­ter­schei­be in Luft­ge­wehr und Luft­pis­to­le. Die Luft­ge­wehr-Auf­la­ge-Meis­ter­schei­be kann hin­ge­gen wie­der Kas­per Net­tes­heim sein Eigen nen­nen. Bei der Glücks­schei­be hat­te Dani­el Lober die Nase vor Anna-Maria Witt­mann und Han­nes Dob­mei­er. Fast ähn­lich wie bei der Meis­ter­schei­be lief es bei den Wan­der­po­ka­len. Auch hier konn­te sich Hubert Witt­mann den Wan­der­po­kal bei den Luft­ge­wehr (Schüt­zen) sowie den Wan­der­po­kal bei Luft­pis­to­le sichern. Den Wan­der­po­kal bei den Damen erhielt Mag­da­le­na Witt­mann. Katha­ri­na Dob­mei­er setz­te sich bei der Luft­ge­wehr Jugend durch. Kas­par Net­tes­heim konn­te wie­der bei den Auf­la­ge-Schüt­zen bril­lie­ren und nahm hier den Wan­der­po­kal mit nach Hau­se. Ver­eins­meis­ter wur­den Roland Hösl (Luft­ge­wehr Schüt­zen), Mag­da­le­na Witt­mann (Luft­ge­wehr Damen), Anna-Maria Witt­mann (Luft­ge­wehr Jugend), Bene­digt Schraml (Luft­ge­wehr Schü­ler) und Kas­per Net­tes­heim (Luft­ge­wehr Auf­la­ge).

Den Höhe­punkt stellt bei jeder Königs­fei­er die Königs­pro­kla­ma­ti­on dar. Zum ers­ten mal, konn­te Dani­el Lober die Schüt­zen­kro­ne vor Kas­par Net­tes­heim und Hubert Witt­mann emp­fan­gen. Schüt­zen­liesl wur­de (eben­falls zum ers­ten mal) Mag­da­le­na Witt­mann, die Agens Prösl und Rebec­ca Rau auf die Plät­ze der Wurst- bzw. Sem­mel­liesl ver­wieß. Kei­ne Ver­än­de­rung gab es hin­ge­gen bei der Jugend. Katha­ri­na Dob­mei­er konn­te ihren Titel ver­tei­di­gen. Mit dem Plät­zen zwei und drei muss­ten sich Fabi­an Bäum­ler und Anna-Maria Witt­mann begnü­gen. Für die größ­te Über­ra­schung sorg­te Harald Rau, der sich die Kro­ne des Luft­pis­to­len­kö­nig auf­set­zen darf. Wurst­kö­nig in die­ser Dis­zi­plin ist Hubert Farm­bau­er und Sem­mel­kö­nig Johann Prösl.

Zum Schluss des offi­zi­el­len Teil, über­brach­te drit­ter Bür­ger­meis­ter Albert Lober die Glück­wün­sche der Gemein­de. Auch wenn er selbst es nicht auf das Sie­ger­trepp­chen geschafft hat, gra­tu­lier­te er zum Gelin­gen des Königs­schie­ßens und der -fei­er.

Von Dr. Bern­hard Pieg­sa erschien hier­zu ein Bericht in der Zei­tung “Der Neue Tag” am 18. Novem­ber 2019. Die­ser kann bei onetz.de nach­ge­le­sen wer­den.