zessau.de

Generalversammlung 2019 SG Eichenlaub

Nach­dem die Jah­res­haupt­ver­samm­lung der Feu­er­wehr Anfang des Janu­ars abge­hal­ten wur­de, fand der Pen­dant der Schüt­zen­ge­sell­schaft Eichen­laub am Ende des Monats statt. Der Monat ist aber nicht das ein­zig Gemein­sa­me. So war in die­sem Jahr auch Ver­an­stal­tungs­ort der Glei­che. Außer­dem war­te­ten bei­de Tages­ord­nun­gen mit dem Tages­ord­nungs­punkt „Neu­wah­len“ auf.

Schüt­zen­meis­ter Roland Hösl eröff­net somit am 25. Janu­ar 2019 die Jah­res­haupt­ver­samm­lung der Schüt­zen­ge­sell­schaft Eichen­laub Zes­sau e.V. im Gemein­schafts­haus. In sei­nem Bericht konn­te er erfreu­lich her­vor­he­ben, dass aktu­ell sowohl die 1. Mann­schaft (in der Gau­li­ga) und die Auf­la­ge­mann­schaft (in der C-Klas­se) jeweils den ers­ten Platz bele­gen. Hin­ge­gen hieß es bei der Gemein­de­meis­ter­schaft „the same pro­ce­du­re as every year“. So konn­te hier die 1. Mann­schaft sowie die Jugend jeweils den zwei­ten Platz hin­ter Tan­nen­zweig Preiss­ach bele­gen. Auch wur­de im letz­ten Jahr am Gau­schie­ßen teil­ge­nom­men, bei dem v. a. in der Ein­zel­wer­tung respek­ta­ble Ergeb­nis­se erzielt wer­den konn­ten.

Auch bei der Jugend konn­te 2. Jugend­lei­ter Kas­par Net­tes­heim auf ein abwechs­lungs­rei­ches Jahr zurück­bli­cken. Sport­lich schaff­ten Sie es in der Gau­ju­gend­li­ga bis in die End­run­de. Im Halb­fi­na­le muss­ten sie sich jedoch geschla­gen geben, schaff­ten es dann aber klei­ne Fina­le für sich zu ent­schei­den und sicher­ten sich so trotz­dem einen Platz auf dem Trepp­chen. Auch neben dem Sport gab es eini­ges zu tun. So wur­den neue T-Shirts und Sweets­hirt­ja­cken ange­schafft. Ein High­light war dann das Piz­za­fest im Juli.

Im Bericht der Schützen/Feuerwehr GbR wur­den alle Ver­an­stal­tun­gen des letz­tes Jah­res noch­mals Revue pas­sie­ren las­sen. Erfreu­lich war auch, dass das Gemein­schafts­haus im letz­ten Jahr sehr gut gebucht wur­de.

Im Kas­sen­be­richt 2018 konn­ten sich die Mit­glie­der ein Bild von den zahl­rei­chen Ein­nah­men und Aus­ga­ben machen. Hier ist beson­ders erfreu­lich, dass der Kre­dit, der zusam­men mit der Feu­er­wehr fürs Gemein­schafts­haus auf­ge­nom­men wur­de, zwi­schen­zeit­lich beacht­lich gesun­ken ist.

So ziem­lich der span­nens­te Tages­ord­nungs­punkt an die­sem Abend waren die Neu­wah­len der Vor­stand­schaft. Die­se konn­ten, abge­se­hen von zwei klei­ne­ren Sto­ckern, zügig und erfolg­reich durch­ge­führt wer­den. Beson­ders erfreu­lich ist, dass die Anzahl der Bei­sit­zer auf­ge­stockt wer­den konn­te.
Allen neu­en und bis­he­ri­gen Amts­trä­gern ist hier­für an die­ser Stel­le beson­ders zu dan­ken.

Am 9. Febru­ar 2019 erschien in der Zei­tung “Der Neue Tag” zur Jahrs­haupt­ver­samm­lung der Schüt­zen ein Bericht von Dr. Bern­hard Pieg­sa. Die­ser kann auf onetz.de nach­ge­le­sen wer­den.